Home Neues Termine Wir über uns Tipps Chronik Fayerläufer Links Kontakt Freiwillige Feuerwehr Trechtingshausen
Unsere Chronik - 1971 bis 1980 Im Mai 1970 kaufte die Freiwillige Feuerwehr Trechtingshausen einen VW-Bus, den sie in Eigenarbeit als  Einsatz- und Gerätewagen ausrüstete. Eine ausfahrbare Anhängeleiter gehörte bald auch zum Inventar. Bis zu dieser Zeit existierte nur ein Schlauchwagen mit Pumpe, der mittels einem Traktor zum Einsatz- oder  Übungsort gebracht wurde. Um dem chronischen Geldmangel abzuhelfen, veranstaltet die Wehr seit 1969 jährlich ein Sommernachtsfest. In den Jahren 1969 bis  1972 übernahm die Feuerwehr die Rolle der Kirmesburschen. Die Einnahmen aus diesen Festen ermöglichten es, daß sich die  Feuerwehrleute ab März 1976 in neuen schmucken Uniformen präsentieren. Ein Höhepunkt in der Geschichte der Feuerwehr war der 18. Aug. 1974, an dem das neue Tragkraftspritzenfahrzeug TSF eingeweiht und in Dienst gestellt wurde.  Die spektakulärsten Einsätze dieser Jahre waren: die Havarie des Schiffes "Dependement" am 10. u. 11.08.1972, die Brände des Hotel  Rheinterassen am 02.10.1973 und am 08.12.1974, der Brand des Motorschiffes "Del Cassia" am 10.04.1975. Das 2. Feuer im Hotel  Rheinterassen nahm dabei solche Ausmaße an, daß alle verfügbaren Wehren der Umgebung zur Hilfe gerufen werden und die  Bahnstrecke Mainz-Koblenz und die B 9 längere Zeit gesperrt werden mußten.  Ein Meilenstein in der Geschichte unserer Wehr war der Spatenstich zum Neubau des Feuerwehrgerätehauses am 04. Dezember 1977.  Der eigentliche Motor für die schnelle Errichtung des Gerätehauses war der damalige Wehrführer Ottmar Rick, der 1975 in Eigeninitiative einen vorläufigen Bauantrag bei der VG Bingen-Land einreichte und damit "den Stein ins Rollen brachte". So wurde in insgesamt 2070  Stunden Eigenleistung auf dem Grundstück "Am Wasem 3" innerhalb von 12 Monaten das Feuerwehrgerätehaus errichtet, wie wir es  noch heute nutzen können. Die vielen Helfer seien an dieser Stelle noch einmal lobend erwähnt. Das im Jahr zuvor (1976) gefeierte 50. Jubiläum unserer Wehr war ein voller Erfolg - jedoch nur deshalb, weil die damaligen Kameraden  mit demselben Einsatz für unsere Sache standen, wie wir es heute tun. Auf dem großen Parkplatz unterhalb des Bahnhofes am Rhein  feierte man den 50. Jahrestag zum Bestehen unserer freiwilligen Feuerwehr. So bestand die Freiwillige Feuerwehr im Jahre 1976 aus 29  Aktiven unter dem Wehrführer Ottmar Rick.
Gruppenfoto von 1976